Partnerschaft beurkundet

Am Wochenende des 1. Advent machte sich eine Delegation von Bürgern aus Rümmelsheim/Burg Layen unter der Leitung von Ortsbürgermeister Hartmut Merkelbach auf den Weg nach Merey sous Montrond, um die Freundschaft zwischen den beiden Ortschaften auch schriftlich zu besiegeln.
Nach knapp 6 Stunden Fahrt durch die Pfalz, das Elsass und die Region Bourgogne – Franche Comté wurden wir von unseren Gastgebern mit Kaffee und Tartes empfangen, so wie gute Freunde zum Kaffeeklatsch. Da es mittlerweile auch schon private Kontakte zwischen beiden Dörfern gibt wurden natürlich zuerst Neuigkeiten ausgetauscht und dann gab es die erste länderübergreifende Gemeinderatssitzung im dortigen Sitzungssaal, an dem 7 Mitglieder des Rates von Merey und 2 des Rates von Rümmelsheim/Burg Layen teilnahmen.
Zwei Themen gab es zu besprechen, den Ablauf des formalen Aktes der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden und die weitere Vorgehensweise, um die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen und vor allem, am Leben zu erhalten.
Beiden Parteien ist klar, dass eine solche Partnerschaft nur dann fortbestehen kann, wenn sich Menschen auf allen Ebenen treffen, sei es durch private Kontakte, Kontakte auf Vereinsebene, Austausche von Schülern und eventuell sogar Kindergärten. Man versprach sich dies zu initiieren und allen Bemühungen die größtmögliche Unterstützung zu gewähren.
Als erste Aktion hatte die deutsche Delegation ein Plakat mitgebracht, das sich die Französisch – AG der Grundschule Rümmelsheim/Burg Layen ausgedacht und realisiert hatte. Dieses wurde Kindern der Ecole Maternelle von Merey sous Montrond übergeben, die es an einer gut sichtbaren Stelle ihrer Schule aufhängen werden.
Um die Sprachbarrieren weiter abzubauen gibt es sogar schon ein erstes Angebot einer Rümmelsheimerin, die den neuen Freunden in Merey sous Montrond einen 14-tägigen Deutschkurs in Merey angeboten hat. Weitere Details werden in Kürze geklärt.

Am späten Nachmittag fand dann eine kleine Feierstunde mit Umtrunk statt zu der auch die Einwohner von Merey sous Montrond eingeladen waren.
In ihren Reden betonten beide Bürgermeister, dass hauptsächlich über Städte – und Gemeindepartnerschaften wie diese, Europa von unten her nachhaltig aufgebaut, friedensstiftend entwickelt und gefestigt werden kann.
Anschließend wurden unter den Klängen der europäischen, deutschen und französischen Hymnen die Partnerschaftsurkunden von beiden Bürgermeistern unterzeichnet.
Anschließend folgten kurze Ansprachen von Beatrix Loizon (Vice-Présidente Conseil Départemental), Monsieur Lechenet (Président de l´ association des Jumelage en Europe) und David Tourdot (Référent Franche Comté de l´ association des Jumelage).
Danach übergaben wir unseren französischen Freunden eine Fahne, das Ortswappen von Rümmelsheim/Burg Layen und einen speziellen, flüssigen, Gruß unserer Winzer. Im Gegenzug erhielten wir das Wappen von Merey sous Montrond.
Nach den offiziellen Programmpunkten gab es dann die Möglichkeit sich mit den Bürgern von Merey, die recht zahlreich erschienen waren, zu unterhalten und zu diskutieren, was reichlich genutzt wurde, auch wenn manchmal die Kommunikation auf sprachliche Hindernisse stieß. Erfreulich war, dass es auch eine ganze Anzahl von Jugendlichen gab, die sich sehr für das Thema interessierte.

 

 

Zum Abschluß des Abends ließen es sich unsere Gastgeber nicht nehmen uns ein, von einem Gemeinderatsmitglied selbst erlegtes, Wildschwein, nebst den dazugehörigen Getränken, zu servieren.

Nach einer kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück hieß es dann schon wieder Abschied zu nehmen und unsere Freunde zum Gegenbesuch für das erste Juniwochenende nach Rümmelsheim/Burg Layen einzuladen um auch hier die Partnerschaft in einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und zu feiern.

 

Homepage der Partnergemeinde: http://www.merey-sous-montrond.fr/